Suche
  • Sandra Christen

Allergien | Heuschnupfen | Natur | Pollen

Aktualisiert: 9. Nov 2018



Allergie, Lebensmittelunverträglichkeit, Laktoseintoleranz, Milchallergie, Zöliakie, Glutenunverträglichkeit, Weizenunverträglichkeit, Weizensensibilität, Milbenallergie,

Katzenhaarallergie, Pollinose

Das sind unzählige Begriffe. Der Laie hat meist Schwierigkeiten, diese zu verstehen.

Ist zum Beispiel Zöliakie das gleiche, wie Weizenunverträglichkeit?

Nein. Wie der Name ja schon sagt, vertragen die Betroffenen lediglich den Weizen nicht. Sie bekommen meist Bauchweh, Darmbeschwerden, Hautprobleme oder rheumatische Schmerzen. Oft vertragen sie dagegen Dinkel oder Emmer.

Diesen Betroffenen kann ich mit einer Bicom® Bioresonanztherapie sehr gut helfen. Sie können wieder beschwerdefrei Teigwaren, Brot und Pizza aus Weizenmehl essen.

Bei der Zöliakie ist das Thema komplexer. Ihre Darmschleimhaut ist geschädigt. Die Betroffenen dürfen keinen Weizen essen. Aber nicht nur das, sie müssen sämtliche Getreide, die Gluten enthalten, wie Weizen, Roggen, Gerste und Dinkel aus ihrem Speiseplan streichen. So kann sich ihre Darmschleimhaut regenerieren und es geht ihnen gut.



Der Heuschnupfen ist eine Pollenallergie, eine Pollinose. Die Betroffenen reagieren auf Pollen von Bäumen, Blüten und Gräsern. Jetzt im Frühling ist es wieder soweit und vielen läuft die Nase, die Augen sind geschwollen und brennen. Manche wundern sich: «Wieso bekomme ich dieses Jahr Heuschnupfen? Als Kind hatte ich nie welchen.»

Ihr persönliches Fass ist voll und läuft über. Wie meine ich das? Belastungen wie Erbanlagen, Elektrosmog, Geopathie, Schwermetalle, Darmpilze, Krankheitsherde, Hormonstörungen und Stress häufen sich über die Jahre in unserem Körper an, so dass unsere Zellen im Dauerstress stehen. Anfangs können unsere eigenen Abwehrmechanismen diese negativen Einflüsse noch gut kompensieren, doch irgendwann ist unser Immunsystem so geschwächt, dass es zu Fehlreaktionen wie beispielsweise Heuschnupfen kommt.

Mit der Bicom® Bioresonanztherapie beginne ich nun ihr persönliches Fass zu leeren. Ich fange von unten an und arbeite mich Schritt für Schritt nach oben. So sind Sie nachhaltig beschwerdefrei.

Die Bioresonanz basiert auf körpereigenen Schwingungen. Vereinfacht gesagt bedeutet dies: Ein kranker Organismus schwingt anders, als ein gesunder. Dank meines Bicom® Gerätes kann ich ihre persönlichen Belastungen austesten und dementsprechend therapieren.

Die Bioresonanztherapie ist eine sanfte Therapie ohne Schmerzen, Spritzen und Nebenwirkungen. Nicht nur bei Heuschnupfen hilft die Bicom® Bioresonanztherapie. Ebenso kann ich andere Allergien testen und therapieren. Denn oft versteckt sich hinter chronischen Krankheitsbildern eine Allergie.

Gute Erfolge erziele ich auch bei Kindern. Sie reagieren sehr gut auf eine Therapie. Mit wenigen Schritten komme ich zum Erfolg. Sie freuen sich, dass die Therapie ohne Spritzen ist und sie wieder beschwerdefrei draussen spielen können.

Ist die Laktoseintoleranz das gleiche, wie die Milchallergie? Nein. Mehr dazu, jedoch beim nächsten Blog.

44 Ansichten

Firmensitz ist 5078 Effingen